Besuchsdienstkreis

 

Kennen Sie den Besuchsdienst?

Einer der vielen Ausschüsse und Arbeitskreise in unserer Bodelschwingh-Kirchengemeinde ist der „Besuchsdienst“. Er ist vielleicht nicht vielen ein Begriff, aber für das Wirken der Gemeinde ist er umso wichtiger.

Ihm gehört ein Kreis ehrenamtlich engagierter Frauen an. Diese Mitarbeiterinnen suchen Gemeindeglieder zu ihren Geburtstagen auf, gratulieren im Namen der Kirchengemeinde und unterstützen somit die Pfarrer und Pfarrerinnen, die Jubilare üblicherweise zu runden Geburtstagen aufsuchen, durch ihre persönliche Geste. Über den reinen Dienst des Besuchens geht es darum, sich Zeit zu nehmen, das Gespräch zu suchen, zu signalisieren, dass der Aufgesuchte wichtig für die Gemeinde ist. Gerade in der zurückliegenden Weihnachtszeit haben sich die Frauen wieder Zeit genommen und Ältere oder Alleinstehende, Menschen, die krank sind und ihren Wohnbereich nicht mehr regelmäßig verlassen können, aufgesucht und nach ihren Nöten und Sorgen gefragt.

 „Mit geringem persönlichen Zeitaufwand kann man bereits einem Menschen durch seinen Besuch, ein kurzes Nachfragen nach seinem Befinden und einem kleinen Plausch eine große Freude bereiten“, so eine der Frauen des Kreises im Gespräch mit der Gemeindebriefredaktion.

Auch wenn die Frauen eher im Hintergrund agieren und ihr Dienst am Menschen und für die Gemeinde gar nicht so sehr im Bewusstsein vieler Gemeindeglieder ist, kein Thema von Gottesdiensten oder Veranstaltungen darstellt, ist ihr Engagement wichtig und notwendig. Über weiteren Zuwachs an Unterstützern, an Menschen, die kommunikativ sind und gerne mit älteren Menschen Kontakt haben, würde sich der Kreis des Besuchsdienstes sehr freuen. Als Ansprechpartner stehen z.B. Stefanie Deußer und Heidi Dittmar zur Verfügung.

 

Matthias Deußer